Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Häufig gestellte Fragen

 

Kann man auch als Erwachsener noch ein Instrument neu lernen?

Natürlich. Hierbei gibt es andere Herausforderungen, aber auch Vorteile gegenüber dem Lernen im Kindes- und Jugendalter. Die körperlichen Voraussetzungen entwickeln sich nicht mehr so schnell wie bei Kindern, aber dafür kann man auf viele Lernstrategien und Musikerfahrungen zurückgreifen.

 

Ab wieviel Jahren ist Cellounterricht sinnvoll?

Das kommt auf die körperliche und psychische Entwicklung des Kindes an. Ein sehr früher Unterricht ist ab ca. 4 Jahren möglich, die besten Erfahrungen wurden allerdings mit einem Einstieg zum Schulbeginn oder der 2. Klasse gemacht.

 

Warum kann ich nicht direkt im Unterricht ein Instrument leihen?

Die Lagerung, Pflege, Verwaltung und Versicherung von Instrumenten ist sehr zeitaufwändig, raum- und kostenintensiv und erfordert viele spezialisierte Voraussetzungen. Daher werden von den meisten Musiklehrkräften keine Intrumente verliehen, es gibt aber diverse darauf spezialisierte Anbieter. 

 

Sind Hausbesuche möglich?

Hausbesuche biete ich nicht an.

 

Wieviel sollte ich üben?

Das kommt auf verschiedene Faktoren wie Alter, Spieldauer und persönliche Ziele an. Prinzipiell sollte täglich, jedoch mindesten 3-4 mal wöchentlich geübt werden. Dabei sollten minimal 15 Minuten nicht unterschritten werden. Cellospielen funktioniert etwa wie Sport, Handwerken oder das Erlernen einer Fremdsprache, ist also eine hochkomplexe Tätigkeit, die viel Freude bereitet. Das psycho-physiologsiche System braucht jedoch Kontinuität und regelmäßiges Training, um die verschiedenen Fähigkeiten lernen und abrufbar halten zu können. In der Studienvorbereitenden Ausbildung beläuft sich das Übepensum auf 2-4 Stunden täglich.

 

Muß ich (Cello-)Noten lesen können, bevor ich mit dem Cellounterricht beginne?

Nein. Das Notenlernen wird direkt in das Musizieren von Anfang an integriert und gelingt durch den unmittelbaren Bezug zur Praxis zumeist mühelos und ganz von selbst nebenher.

 

Wie kann ich das Unterrichtshonorar bezahlen?

Das Unterrichtshonorar kann per Überweisung oder in bar bezahlt werden. Kartenzahlung ist nicht möglich.